Radtour auf dem NSU-Fahrrad im Live-Blog

Region  Es braucht nur drei Buchstaben: NSU. Die Marke hat Zweirad-Geschichte geschrieben. Was ist am 200. Geburtstag des Fahrrads davon übrig? Unsere Volontärin ist mit zwei leidenschaftlichen NSU-Sammlern zum Zweiradmuseum nach Neckarsulm geradelt. Hier gibt es den Live-Blog zur Fahrradtour zum Nachlesen.

Von Lisa Reiff

In der Region hängen noch heute alte Erinnerungen an der Marke NSU - an einer Zeit, in der Vater und Großvater noch „in der Fahrrad“ statt „bei der Audi“ gearbeitet haben. Zwei Sammler kennen die alte Geschichten von den geliebten Rädern der größten Zweiradfabrik der Welt. Auf ihrer Radtour von Bad Wimpfen nach Neckarsulm treten die Radler kräftig in die Pedale und packen alte Geschichten aus.

Über das Kloster bis ins Zweiradmuseum

Um 11 Uhr ging es am Rathaus in Bad Wimpfen los, rechtzeitig vor dem Sonnenuntergang erreichte die Gruppe das Zweiradmuseum in Neckarsulm. Andreas Jankowitsch aus Gundelsheim-Höchstberg hat ein NSU-Pfeil Chrom dabei. Klaus Arth aus Bad Friedrichshall fährt mit dem Sportrad, einem NSU-Flitzer und Volontärin Lisa Reiff fährt ein NSU-Damenrad aus den 50er-Jahren.

Was die Oldtimer-Gruppe so erlebt hat, lesen Sie in diesem Blog.