Marktplatz der Ausbildungsmöglichkeiten

Heilbronn  Mehr als 180 Aussteller präsentieren sich bei der gemeinsamen Bildungsmesse von IHK und Handwerkskammer vom 18. bis 20. Mai im Heilbronner Eventcenter Redblue.

Von Manfred Stockburger

Marktplatz der Ausbildungsmöglichkeiten

Im Mai findet im Heilbronner Industriegebiet Böllinger Höfe wieder die Bildungsmesse der IHK und der Handwerkskammer statt. Foto: Archiv/Mugler

 Mugler

Mehrere Messehallen voller Berufs- und Bildungschancen gibt es bei der nächsten Auflage der gemeinsamen Bildungsmesse von IHK und Handwerkskammer vom 18. bis 20. Mai im Heilbronner Redblue-Center und im benachbarten Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer.

Mehr als 180 Unternehmen und Institutionen präsentieren dort in diesem Jahr ihr Aus- und Weiterbildungsangebot - in erster Linie für das Ausbildungsjahr 2018. Die Bildungsmesse gilt als eine der größten ihrer Art in Baden-Württemberg und ist die bedeutendste in der Region Heilbronn-Franken.

Erster Eindruck

Jugendliche und ihre Eltern können sich bei der Veranstaltung über verschiedene Ausbildungswege insbesondere der dualen Ausbildung umfassend informieren - schon jetzt sollten sie sich den Termin notieren. Im direkten Gespräch mit Ausbildungsverantwortlichen und den Auszubildenden vieler Firmen lassen sich gute Eindrücke von den Betrieben und deren Angeboten sammeln.

"Der Ausstellerrekord mit über 180 Ausstellern zeigt, wie wichtig den Betrieben der persönliche Kontakt zu den Jugendlichen ist", sagt Uwe Deubel, der bei der IHK als Projektkoordinator Berufsbildung für die Messe zuständig ist. "Die Bildungsmesse ist ein fester Bestandteil im Ausbildungsmarketing der Unternehmen und für diese eine hervorragende Möglichkeit, erste Kontakte zu den potenziellen Azubis der kommenden Ausbildungsjahre zu knüpfen."

Handwerk mit Erlebniswerkstätten

Auch verschiedene Innungen und Handwerksbetriebe sind an allen Messetagen mit qualifizierten Ansprechpartnern vor Ort. "Im BTZ zeigt das regionale Handwerk Ausbildungsberufe zum Anfassen. Schülerinnen und Schüler können dort in den 15 Erlebniswerkstätten ihre Berufsfavoriten hautnah erleben", sagt Kerstin Lüchtenborg, die zuständige Abteilungsleiterin bei der Handwerkskammer Heilbronn-Franken. "Ausbildungsmeister und Betriebe bringen den Ausbildungsberuf zum Greifen nahe."

Erneut werden in diesem Jahr Berufsschüler der VAB-O-Klassen für Jugendliche ohne ausreichende Deutschkenntnisse zur Messe eingeladen. Gemeinsam mit Begleitern für Geflüchtete soll auf diese Weise ein erster lockerer Kontakt zwischen Unternehmen und an einer Ausbildung interessierten Flüchtlingen ermöglicht werden.

Rund 80 Vorträge und zahlreiche Sonderveranstaltungen ergänzen das Messeangebot. Sonderbusse sorgen für eine schnelle und kostenfreie Anfahrt auf das Redblue-Messegelände im Industriegebiet Böllinger Höfe und ins BTZ.

Wer noch für diesen Sommer einen geeigneten Ausbildungsplatz sucht, ist bei der Last-Minute-Börse am Samstag, 20. Mai, von 10 bis 14 Uhr BTZ richtig.

Weitere Infos

www.bildungsmesse-heilbronn.de