Machen Sie den Test: Wie viele Ärzte gibt es in Ihrer Nähe?

Region  Ärztemangel wirkt sich vor allem auf dem Land aus. Dort müssen Menschen oft weite Strecken fahren, um einen Facharzt zu besuchen. Mit unserer interaktiven Karte können Sie testen, wie gut ihr Ort versorgt ist.

Von David Hilzendegen

Um Ihren Ort zu suchen, klicken Sie auf "Zoom aktivieren". Dann können Sie die Karte bewegen. Mit einem Klick auf eine beliebige Stelle erfahren Sie, wie viele Ärzte es in der näheren und weiteren Umgebung gibt.

Die Adressen der Praxen stammen aus der Arztsuche der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, Stand Dezember 2017.

Dort ist prinizipiell auch die Anzahl der Ärzte pro Kommune auslesbar. Allerdings gibt es keine Garantie, dass Ärzte, die in bestimmten Kommunen gemeldet sind, auch dort arbeiten. Insbesondere Fachärzte betreiben gemeinsam mit Kollegen auf dem Papier oftmals mehrere Praxen, sind aber nur in einer davon tätig. Verlässlichere Zahlen bietet der Versorgungsbericht der Kassenärztlichen Vereinigung.

 

Ärzte-Versorgung wird schwieriger

Die Kassenärztliche Vereinigung warnt: In den kommenden Jahren könnten rund 500 Arztpraxen in Baden-Württemberg keine Nachfolger finden. Ein dramatischer Zustand, gerade für den ländlichen Raum. Eine Lösung ist so schnell nicht in Sicht. Viele Gegenmaßnahmen wirken erst in vielen Jahren. Das Problem dürfte also erst einmal nur größer werden.

Deshalb befasst sich unsere Redaktion ausführlich mit dem Thema Ärztemangel:

Unsere Übersicht "Stadt, Land, Krank" zeigt, wie stark das Gefälle zwischen Stadt und Land ist bei der Versorgung von Ärzten.

Wir haben Zweiflingen besucht, die einzige Gemeinde in der Region, die überhaupt keinen Arzt mehr hat.

Wir erklären, wie verschiedene Gemeinden in der Region Prämien für neue Ärzte bezahlen, weil der Mangel so groß ist.

Besonders spürbar ist der Mangel für Eltern. Kinder- und Jugendärzte müssen vielerorts schon Patienten ablehnen.

Außerdem haben wir einen Orthopäden in Neckarsulm besucht. Er berät einige seiner Patienten inzwischen vom Computer aus. Kann die sogenannte Telemedizin eine Lösung für Ärztemangel auf dem Land sein?

Wichtig, wenn die Auswahl an Ärzten abnimmt: Wann dürfen Ärzte überhaupt Patienten ablehnen?