Kondolenzbuch für Roman Herzog

Jagsthausen  Bürger können sich am kommenden Sonntag in Jagsthausen in ein Kondolenzbuch für den verstorbenen ehemaligen Bundespräsidenten Roman Herzog eintragen.

Das Buch wird am Sonntag, 15. Januar, ab 13.30 Uhr im Rahmen des Bürgerempfangs der Gemeinde Jagsthausen in der Bergwaldhalle ausgelegt. Das hat Bürgermeister Roland Halter unserer Zeitung mitgeteilt. 

Außerdem hat das Roman-Herzog-Institut in München ein elektronisches Kondolenzbuch eingerichtet: www.romanherzoginstitut.de

Persönlich können Bürger dem Politiker überdies bis Freitag im Schloss Bellevue in Berlin und in der Villa Hammerschmidt in Bonn schriftlich eine letzte Ehre erweisen.

Herzog, der von 1994 bis 1999 Bundespräsident war, war am Dienstag im Alter von 82 Jahren gestorben. Herzog hatte zuletzt mit seiner Frau Alexandra Freifrau von Berlichingen auf der Götzenburg in Jagsthausen gelebt. red

 

Mehr zum Thema