Das ist am Wochenende in der Region los

Region  Am Faschingswochenende finden traditionell Umzüge und Partys statt. Es gibt aber auch ein paar wenige "narrenfreie" Veranstaltungen. In unseren Termin-Tipps erfahren Sie, was in der Region geboten ist.

Von Chris Petersen

Bad Wimpfen: Faschingsumzug durch die Altstadt

Die Narren ziehen am Sonntag in farbenprächtigen Kostümen und bunt dekorierten Wagen vom Tal hoch in die Altstadt.  

„Helau“ heißt es am Sonntag ab 14.11 Uhr, wenn sich der 68. Faschingsumzug der Wimpfener Faschingsgesellschaft in Gang setzt. 120 Karnevalsgesellschaften, Kapellen und zahlreiche Fußgruppen ziehen in farbenprächtigen Kostümen und bunt dekorierten Wagen vom Tal hoch in die Altstadt.

Große und kleine Zuschauer dürfen sich auf eine ausgelassene Stimmung und einige Tonnen süßes und salziges Wurfmaterial freuen. Moderiert wird der Zug von zwei Tribünen aus. „Eine besondere Attraktion wird die Bühne bei der alten Post sein“, verspricht Rainer Stegmaier, Pressereferent der Wimpfener Faschingsgesellschaft WFG.

Parkmöglichkeiten gibt es im Tal in den Randbereichen, auf dem großen Busparkplatz oder den Einfallstraßen. 

 

Heilbronn: Handballerfasching in Horkheim

Am Samstag steigt in der Horkheimer Stauwehrhalle „Die Hunters Faschingsparty“ des TSB Horkheim. Rund 3000 Luftballons und jede Menge Girlanden sollen das Publikum in die richtige Stimmung bringen. Und natürlich die passende Musik. Die aus der Region stammende Band Gravity sorgt für Live-Musik und wechselt sich mit dem DJ Rossi ab, so dass es durchgängig von 19.31 bis 3 Uhr Musik gibt.

Karten gibt es für 15 Euro online unter www.diginights.com oder in Horkheim in der Bäckerei Gruner, der Volksbank oder der Kreissparkasse. An der Abendkasse kosten die Tickets 20 Euro. Der Kinderfasching steigt dann am Sonntag ab 14 Uhr.

 

Dörzbach: Frühjahrspferdemarkt mit großem Umzug

Der Höhepunkt des Tages ist der große Festzug. Doch da stehen keine preisgekrönten Rösser im Mittelpunkt wie beim Herbstpferdemarkt. Im Frühjahr rechnen die Dörzbacher vielmehr mit der großen wie der kleinen Politik ab.

Beim Frühjahrspferdemarkt in Dörzbach steht Jahr für Jahr der große Festumzug im Mittelpunkt. Am Samstag schlängelt er sich ab 13.30 Uhr wieder durch die Straßen der Gemeinde. Ein weiterer Besuchermagnet der Veranstaltung ist der Krämermarkt, der rund um den Marktplatz und in der Drehergasse stattfindet. Die Stände öffnen bereits um 9 Uhr. 

Vor dem Dörzbacher Rathaus wird zur Weinprobe eingeladen. Ab 10 Uhr wird es in der Gemeindehalle Universum wieder spannend, wenn eine erfahrene Jury die selbstgemachten Mostsorten verkostet und die besten Tropfen auszeichnet. Die Zeit bis zum Beginn des großen Umzugs überbrücken Musikkapellen. Auch die Kunst und das örtliche Gewerbe sind feste Programmpunkte beim Dörzbacher Pferdemarkt.

Hunger leiden muss am Markttag niemand. Nicht nur Landes brät seine beliebten Marktwürste zugunsten der Dörzbacher Grundschule. Auch im Universum und auf dem Markt ist für Speis und Trank gesorgt.

 

Faschingskarte

Einen Überblick über die Aktivitäten der hiesigen Karnevalsgesellschaften und Vereine können Sie sich in dieser interaktiven Karte verschaffen:

 

Schwaigern: Kabarett in der Frizhalle

Einen unterhaltsamen Kabarettabend kann man am Samstag in Schwaigern erleben. „Zuckerfest für Diabetiker“ heißt das Programm, das um 20 Uhr in der Frizhalle geboten wird. Zwei Deutsche erklären die türkische Kultur. Ein guter Plan, wenn da nur nicht immer die Türken dazwischen kämen. Da will man sich einfach einen Abend lang gepflegt über orientalische Marotten lustig machen und kriegt plötzlich selbst den Spiegel vorgehalten. Wahre Toleranz zeigt sich, wenn die türkische Putzfrau anfängt, die Wohnung umzugestalten.

Karten gibt es unter Telefon 07138 2127, im Buchladen Schwaigern oder online unter www.knackpunkt.schwaigern.de. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 18 Euro, an der Abendkasse 19 Euro.

 

Heilbronn: Führung in der Sternwarte

Das Panoramabild der Nasa zeigt den offenen Sternenhaufen der Plejaden. Diese sind am Freitag Thema einer Führung. Foto: Nasa/dpa  

Zu den auffälligsten Sternkonstellationen am Winterhimmel zählt der Sternhaufen der Plejaden. Schon mit bloßem Auge sind die scheinbar eng beieinander stehenden Sterne ein wunderschöner Anblick. Und doch erkennt man beim Blick durch ein Fernglas oder ein kleines Teleskop noch weit mehr. 

Was sind offene Sternhaufen, wo sind weitere dieser interessanten Objekte zu finden und wie kann man sie betrachten? Wie sind sie entstanden? All diese Fragen werden in einem informativen Vortrag in der Heilbronner Robert-Mayer-Sternwarte anschaulich beantwortet. Bei klarem Himmel werden die Besucher am Freitagabend Gelegenheit haben, einige dieser Objekte mit den Gerätschaften der Sternwarte praktisch zu beobachten.

Die Führung, die wetterunabhängig stattfindet, beginnt am Freitag um 20 Uhr und dauert etwa eineinhalb bis zwei Stunden. Eintritt: Erwachsene 4 Euro, Kinder 2 Euro. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

 

Heilbronn: Alternativ Fasching mit Classic-Rock

Rocken statt schunkeln lautet das Motto in der Heilbronner Ebene 3 im K3. Rockmusik aus mehreren Jahrzehnten Musikgeschichte gibt es am Samstag bei der Veranstaltung "Alternativ Fasching". Die Band "7 more Days" verspricht ein umfangreiches Repertoire aus Hits, Klassikern und selten gehörten Perlen, hauptsächlich aus den Genres Rock, Hardrock und Blues.
 
Die Cover-Songs werden zum Großteil nah am Original gehalten. Zum Konzept der Band gehört es aber auch die Songs mit eigenen Ideen aufzupeppen. So entstehen eine neue, unverbrauchte Versionen.

Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr.

 

Neckarsulm: Après-Ski-Party in der Ballei

Mitten in der Narrenzeit gastiert der „Sölden-Wahnsinn Fire & Ice“ am Samstag in Neckarsulm - eine riesige Party im Après-Ski-Stil für alle, die abseits des närrischen Treibens feiern wollen. Auf zwei Floors heizen DJs vom Heilbronner Winterdorf mächtig ein. Unterstützt werden sie von heißen Gogos. Neben einer Schirmbar gibt es eine Ice-Lounge zum Entspannen.

Tickets sind für 6 Euro im Vorverkauf bei Diginights oder für 9 Euro an der Abendkasse erhältlich. Einlass ist ab 21 Uhr.