Bildungsmesse Heilbronn: Buhlen um den Nachwuchs

Heilbronn  Augen auf bei der Berufswahl! Soll später keiner sagen, er habe nicht gewusst, was auf ihn zukommt. Die Bildungsmesse Heilbronn hat sich zu der Plattform für Berufsorientierung in der Region Heilbronn-Franken entwickelt.

Von Jürgen Paul

Buhlen um den Nachwuchs

Vor allem Jungs interessieren sich bei der Bildungsmesse für metallverarbeitende Berufe. Im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer können sie in den Werkstätten Handwerk hautnah erleben und ausprobieren.

Fotos: Mario Berger

Knapp 200 Aussteller aus Industrie, Handel und Handwerk stellen im Veranstaltungszentrum Redblue und im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer so ziemlich alle Berufsbilder vor, die es gibt.

Die Unternehmen begnügen sich nicht mit der Verteilung von Flyern, Kugelschreibern und Gummibärchen. Es braucht schon mehr, um die Aufmerksamkeit der jungen Leute zu erregen. Einen R8-Flitzer am Audi-Stand beispielsweise, oder den DeLorean aus "Zurück in die Zukunft" bei Läpple. Sind die Schüler erst einmal am Stand, so ist oft zu hören, kommt man schnell ins Gespräch.

Einhorn-Grill-Wurst als Renner

Der Bad Friedrichshaller Metzger Nothwang reitet die Einhornwelle. Nachdem die Einhorn-Grill-Wurst längst zum Renner wurde, hat das Unternehmen eine Fotobox und allerlei Utensilien aufgestellt, so dass sich die Besucher als Einhorn fotografieren lassen können. Nebenbei lenken Marketing-Chefin Katja Nothwang und Florian Heck vom Qualitätsmanagement die Sprache auf die Ausbildungsberufe.

Buhlen um den Nachwuchs

Beim Heilbronner Chemieunternehmen Brüggemann geht es um Sensorik.

"Fleischer und Fleischfachverkäuferinnen suchen wir immer", sagt Katja Nothwang. Die zehn Ausbildungsplätze pro Jahr kann das Unternehmen aktuell nicht besetzen, da ist der pfiffige Auftritt auf der Messe besonders wichtig. Stolz zeigt Katja Nothwang einen ganzen Stapel ausgefüllter Kontaktzettel.

Flagge zeigen

Auch für größere Mittelständler wie Layher aus Güglingen, Läpple aus Heilbronn, Intersport oder Schunk aus Lauffen ist der Auftritt auf der Messe Pflicht, obwohl diese Unternehmen ihre Lehrstellen ohne größere Probleme besetzen können. "Aber es wird nicht leichter", sagt Stefan Engers vom Intersport-Vertrieb. Für Christiane Weber, Ausbilderin bei Schunk, ist es wichtig, dass die Besucher sich über die verschiedenen Berufe beim Spann- und Greiftechnikspezialisten informieren können. Mitmach-Stationen vermitteln ein Gefühl für die Technik.

Buhlen um den Nachwuchs

Auch die SLK-Kliniken werben auf der Bildungsmesse um Nachwuchs.

Für gleich 30 Ausbildungsberufe macht die Stadt Heilbronn auf der Messe Werbung. "Wir stellen jedes Jahr 90 neue Auszubildende ein, da wird es in manchen Bereichen schon schwierig", berichtet Ausbildungsleiterin Nadine Petrasek. Selbst Arztpraxen gehen hier auf Personalsuche. Claudia Westhues, langjährige Personalmanagerin in der Schwarz-Gruppe, fahndet für den Sontheimer Augenarzt Dr. Rudolf Berret nach Medizinischen Fachangestellten und Kauffrauen für Büromanagement. "Wir beschäftigen fast 50 Mitarbeiter, da brauchen wir gute Nachwuchskräfte", sagt Westhues. Ein Schnupperpraktikum für eine Interessentin hat sie am Freitag gleich eingetütet.

Im nahegelegenen Bildungs- und Technologiezentrum des Handwerks ist der Andrang verhaltener. "Die Massen fehlen, viele Schüler kommen gar nicht hierher", berichtet Manuel Keicher, Obermeister der Stuckateur-Innung Heilbronn. In den Werkstätten können die Besucher Handwerk live erleben. In der Kfz-Werkstatt erläutert Klaus Häberle, langjähriger Innungs-Obermeister, gerade drei jungen Flüchtlingen, was sie im Beruf erwartet. Häberle ist zufrieden mit dem Interesse der Jungs. Aber: "Die Sprache ist entscheidend, da hapert es oft noch", sagt er. 

 

Am Samstag letzter Tag

Die von der Industrie- und Handelskammer (IHK) und Handwerkskammer Heilbronn-Franken veranstaltete Bildungsmesse Heilbronn in den Böllinger Höfen läuft noch am Samstag von 9 bis 15 Uhr. Von 10 bis 14 Uhr findet im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer eine Last-Minute-Börse statt. Hier können Interessierte mit ihren Ausbildungsunterlagen direkt Kontakt mit zahlreichen Unternehmen aufnehmen, die noch Auszubildende für das Jahr 2017 suchen. jüp

Weitere Infos unter www.bildungsmesse-heilbronn.de