Auffällig viele Ausfälle auf Stadtbahn-Linie S4

Region  Der Donnerstag ist kein guter Tag für Pendler gewesen, die auf die Stadtbahn angewiesen sind. Zwischen Öhringen, Heilbronn und Bretten kam es ab dem Nachmittag zu etlichen Zugausfällen.

Von Adrian Hoffmann

Auf ihrer Homepage informierte die AVG am Donnerstagnachmittag über die Zugausfälle.

So vermeldete die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) mit Sitz in Karlsruhe am frühen Donnerstagabend auffällig viele Ausfälle von Stadtbahnen auf der Linie S4. Auf der Webseite war von „betriebsbedingten Ausfällen“ die Rede. 

AVG-Sprecher Nicolas Lutterbach erklärt auf Anfrage der Heilbronner Stimme den Hintergrund. Es habe kurzfristig „außergewöhnlich viele Krankmeldungen“ gegeben, sagt er – allesamt von Lokführern, die bei der Deutschen Bahn angestellt seien. Lutterbach spricht von 19 Krankmeldungen von bei der AVG eingesetztem DB-Personal.

Zwischen 16.04 Uhr und 1.17 in der Nacht entfielen der Anzahl der krankgemeldeten Lokführer entsprechend insgesamt 19 Stadtbahnen zwischen Bretten, Eppingen, Öhringen und Heilbronn.

Zur Frage, ob diese Häufung an Krankmeldungen mit einer Protesthaltung der betreffenden Mitarbeiter zusammenhängen könnte, weil sie mit Näherrücken der Übernahme des regionalen Bahnnetzes im Jahr 2019 durch das britische Unternehmen Go Ahead ihre Perspektiven schwinden sehen, dazu nimmt AVG-Sprecher Nicolas Lutterbach keine Stellung. „Da müssen Sie bei der Deutschen Bahn nachfragen“, sagt er. Die Pressestelle der Deutschen Bahn kündigte an, sich am Freitag zu äußern. 

 

 

Stadtbahn-Ausfälle

Auf der Homepage des Stadtbahnbetreibers wird über die anstehenden Zugausfälle informiert.