30.000 Euro für ehrenamtliches Engagement

Heilbronn  Die Kreissparkasse Heilbronn hat am Mittwochabend sieben Anerkennungspreise für bürgerschaftliches Engagement verliehen. Die fünf Bürgerpreise waren mit 10.000, 3000 und 1000 Euro dotiert. Zwei weitere Vereine bekamen 4000 und 6000 Euro als Ehrenamtspreis

Von Ulrike Bauer-Dörr

IMG_2660

 

Am besten gefiel der Jury die Arbeit der Eintracht Obergriesheim, die einen starken Zusammenhalt des Gundelsheimer Ortsteils mit seinen 700 Einwohnern voraussetzt. Fast 600 von ihnen sind Mitglied im Verein, 80 engagieren sich dort. Dieses gute Miteinander wurde mit 10.000 Euro ausgezeichnet.

3000 Euro erhielt der Heilbronner Verein Buntes Leben. Gegründet haben ihn Eltern von Kindern mit Handicap. Bis zum Jahresende werden sie in den Südstadthöfen, also mitten in der Stadt, ein inklusives Wohnprojekt für junge Menschen mit Behinderung eröffnen.

3000 Euro erhielt auch der Verein Lindenhof in Lauffen. Er initiierte eine in den Augen der Jury vorbildliche Wohngruppe für Menschen mit Demenz. Diese können in dieser familienähnlichen Wohnform weitgehend selbstbestimmt leben, werden aber intensiv betreut. Auch die Angehörigen werden eingebunden. Acht Zimmer gibt es dort.

Über ebenfalls 3000 Euro freut sich die Heilbronner Bahnhofsmission. Sie ist eine wichtige Anlaufstelle für ankommende und abfahrende Gäste der Stadt, aber auch für Menschen, die auf dem Hauptbahnhof Hilfe suchen. 20 Ehrenamtliche sind zusätzlich als Reisebegleiter unterwegs. Im Buga-Jahr wird die Bahnhofsmission Blinde und Sehbehinderte über die Buga führen.

Mit 1000 Euro wurde der Heilbronner Journalist Uwe Kaiser ausgezeichnet. Er schuf eine humorvolle Ausstellung mit dem Titel "Lovely Rita - Ordnung muss sein", die im Sommer im Heilbronner Rathaus zu sehen war. Darin ging es ums Thema Strafzettel und Falschparker.

Mit 6000 Euro unterstützt die Kreissparkasse Heilbronn das Zirkusprojekt der Evangelischen Jugend Böckingen in den Pfingstferien. KSK-Mitarbeiterin Kerstin Jahn ist dort Kassiererin.

4000 Euro bekommt der Verein KunST07 Heilbronn für seine Muscial-Soiree "1, 2, 3, im Sauseschritt". Bei den zwei Veranstaltungen im Heilbronner Theater wirkten 160 Tänzerinnen und Tänzer aus 16 Nationen mit. KSK-Mitarbeiterin Lotte Käfer ist im Verein Kassenprüferin.

Info

Schon jetzt kann man sich für den Bürgerpreis 2018 bewerben: http://www.buergerpreis-hn.de/startseite/