Entertainment frei nach Glenn Miller und Co.

Heilbronn - Volles Haus in der Ebene 3: Die Combination Big Band Leingarten mit rund 20 Musikern hat nicht nur viele ihrer Fans, sondern auch eine feine Auswahl an Big-Band-Klassikern dabei: Als Kontrast zu zweifellos unsterblichen Nummern von Glenn Miller, Count Basie und Duke Ellington gibt es moderne Arrangements auch aus der Feder genrefremder Größen wie Carlos Santana oder als Einlage "Soulman" von den Blues Brothers.

Von unserer Mitarbeiterin Susanne Walter

Entertainment frei nach Glenn Miller und Co.
Die Combination Big Band bot in der ausverkauften Ebene 3 ganz feine musikalische Kost, mal klassisch, mal modern.Foto: Susanne Walter

Heilbronn - Volles Haus in der Ebene 3: Die Combination Big Band Leingarten mit rund 20 Musikern hat nicht nur viele ihrer Fans, sondern auch eine feine Auswahl an Big-Band-Klassikern dabei: Als Kontrast zu zweifellos unsterblichen Nummern von Glenn Miller, Count Basie und Duke Ellington gibt es moderne Arrangements auch aus der Feder genrefremder Größen wie Carlos Santana oder als Einlage "Soulman" von den Blues Brothers.

Lupenrein Erfahrene Musiker spielen in der Combination Big Band neben ganz jungen, die ihre Liebe zum Sound erst 50 Jahre nach seiner Entstehung entdeckt haben. Doch das erschwert den Zugang nicht: Lupenrein in der Intonation und rhythmisch sauber aufeinander abgestimmt, geben die 20 Freizeitmusiker zwischen 20 und 70 eine semiprofessionelle Show, die mühelos die Generationen vereint. Dazu kommen drei Sänger mit gutem Gespür auch für das Kleingedruckte im Big-Band-Geschehen: Jürgen Püschel, in der Region auch durch die Formation Blues Machine bekannt, Susanne Theves und ganz neu dabei Jennifer Richard. Klassiker wie "Fly me to the Moon" in Erinnerung an Frank Sinatra oder "Straighten up and Fly Right", von Nat King Cole in den 60ern geschrieben, ließ Robbie Williams auf seiner CD "Swing When You‘re Winning" neu aufleben. Er gab den Nummern ein neues Format, das die Combination Big Band aufgreift. Zu den ernsthaften Klassiker-Zitaten gehört auch "Georgia on My Mind" von Bart Howard oder eine besonders reizvolle Umsetzung als Duett von "Baby it’s Cold Outside" von Frank Loesser.

Kontrastprogramm Jürgen Püschel und Jennifer Richard treiben ihr Publikum in der Ebene 3 aus dem Häuschen. Herausforderungen moderner Songwriter wie Peter Herbolzheimer, Chris Waden oder Bob Mintzer kommen der Combination Big Band als Kontrastprogramm gerade recht. Krönende Momente bietet Sängerin Susanne Theves zum Beispiel mit "Smooth Operator". Wahlweise legt sie solo eine Soulstimme oder eine Swingröhre an den Tag, die jede Distanz zum Zuschauerraum überbrückt.