"Tschernobyl" als Serie: Kooperation von Sky und HBO nimmt Gestalt an

Das erste gemeinsame Serienprojekt von Sky und HBO nimmt Form an: Ein namhafter Cast versucht in der Miniserie "Tschernobyl" die Katastrophe zu überleben.

Von teleschau - der mediendienst

201825_328893_1_048.jpg
Jessie Buckley vervollständigt den Cast der Miniserie "Tschernobyl".   Foto: Sky

Zwei große Serien-Player, eine mitreißende historische Geschichte und namhafte internationale Schauspieler: Drei neue Darsteller vervollständigen den Cast zur vielversprechenden Miniserie "Tschernobyl", die seit vergangenem Monat in Litauen als erstes gemeinsames Serien-Projekt von HBO und Sky gedreht wird. Die beiden Pay-TV-Anbieter hatten im vergangenen Jahr eine "Partnerschaft zur Entwicklung hochwertiger Serien" beschlossen. Der aus dem 250 Millionen Dollar schweren Koproduktions-Deal hervorgegangene und als "Eventserie" beworbene Fünfteiler dreht sich um die folgenreiche Atomkraftwerk-Katastrophe in der titelgebenden ukrainischen Stadt im Jahr 1986.

Mit dem Briten Paul Ritter ("The Game"), der irischen Sängerin und Schauspielerin Jessie Buckley ("Beast"), Adrian Rawlins ("Intruders") und "Herr der Ringe"-Darsteller Con O'Neill ist das Ensemble nun komplett. Buckley freut sich auf ihre Rolle: "Es ist eine große Ehre und es macht mich unglaublich demütig, Teil dieser wichtigen Produktion zu sein. Eine wahre Geschichte über die Menschen von Tschernobyl zu erzählen, die sich unfassbar mutig aufopferten, um eine noch größere Katastrophe zu verhindern".

In den Hauptrollen zu sehen sind "Mad Men"- und "The Terror"-Star Jared Harris, Stellan Skarsgård und Emily Watson. Das Umwelt-Drama dreht sich um jene furchtlosen Menschen, die damals ihr Leben aufs Spiel setzten, um noch Schlimmeres zu verhindern. Auch erforscht die auf den wahren Ereignissen basierende Katastrophenserie, warum und wie genau es zu dem schlimmsten Reaktorunglück aller Zeiten kommen konnte.

201825_328893_2_048.jpg
Jared Harris übernimmt die Hauptrolle in der geplanten HBO-Sky-Koproduktion "Tschernobyl".   Foto: Tim P. Whitby/Getty Images
201825_328893_3_048.jpg
Erstmals arbeiten Sky und HBO gemeinsam an einem Projekt.   Foto: Sky / HBO