Zu Falcos 20. Todestag: Neuauflage des Superhits "Jeanny"

Joachim Witt covert zum 20. Todestag von Superstar Falco dessen polarisierenden Hit "Jeanny" aus dem Jahr 1982.

Von teleschau - der mediendienst

Joachim Witt
Joachim Witt covert Falcos Superhit "Jeanny".   Foto: Sascha Steinbach/Getty Images

Vor genau 20 Jahren starb der österreichische Superstar Falco bei einem Autounfall in der Dominikanischen Republik. Zu Ehren des berühmten Popmusikers mit dem Wiener Schmäh wird nun einer seiner größten Hits von einer anderen Musiklegende neu aufgelegt: Joachim Witt liefert eine Neuinterpretation des kontrovers diskutierten Songs "Jeanny" von 1982. Der Song, der das Thema Vergewaltigung polarisierend thematisierte, konnte sich damals 22 Wochen auf Platz 1 der Charts halten.

Witt, selbst ein großer Falco-Fan, übernimmt in der neuen Version den Sprechgesang jenes Erzählers, der düster von seiner Obsession mit einem Mädchen berichtet. Für den opernhaften Refrain zeichnet der etablierte Sänger MajorVoice verantwortlich, der Witt für das Projekt auch mit an Bord holte. Zur modernen Interpretation des Klassikers schrieb Witt auf seiner Facebook-Seite: "Wir freuen uns im Moment sehr über die tollen Reaktionen auf 'Jeanny', eine Hommage zum 20. Todestag von Falco. Vielen Dank!"

Musiker Joachim Witt

Joachim Witt
Gemeinsam mit MajorVoice wagte sich Joachim Witt an eine Neuinterpretation des kontroversen Songs.   Foto: Thomas Lohnes/Getty Images
Joachim Witt
Joachim Witt ist bekennender Falco-Fan.   Foto: Sascha Steinbach/Getty Images
Joachim Witt
Falco starb am 6. Februar vor 20 Jahren.   Foto: Curt Themessl
Joachim Witt
Als Falco alias Johann Hölzel kam 1998 bei einem Autounfall ums Leben.   Foto: Curt Themessl / Collage