TV-Präsident Frank Underwood entert Award-Verleihung

"House of Cards"-Präsident Frank Underwood alias Kevin Spacey enterte samt Gattin und Entourage die Bühne bei der Verleihung der Tony Awards in New York

Von teleschau - der mediendienst

Kevin Spacey / Robin Wright
Frank und Clair Underwood zu Gast bei den Theatermenschen: Bei den Tony Awards tauchten Kevin Spacey und Robin Wright in ihren berüchtigt-beliebten Rollen auf.  CBSN / Screenshot

Derzeit hält er Amerika und die Welt mit waghalsigen Entscheidungen in Atem - viele hätten nie geglaubt, dass es so schlimm kommen könnte. Doch der US-Präsident bleibt skrupellos: Frank Underwood, in der Netflix-Erfolgsserie "House of Cards" der mächtigste Mann der Welt, lässt derzeit in Staffel 5 (auf Sky Atlantic HD, dienstags, 20.15 Uhr sowie als Stream) die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen. Nun tauchte der machtbesessene alte Mann samt seiner Gattin Claire sogar bei der Verleihung der Tony Awards in New York auf.

Francis und Claire Underwood enterten samt Security-Entourage die Bühne des Theater- und Musicalpreises, um einen Umschlag zu überreichen. Aus ihren Rollen fielen die Darsteller Kevin Spacey und Robin Wright die gesamte Zeit über nicht. Spacey alias Underwood brachte noch einen Seitenhieb: "Ich möchte verdammt noch mal hier raus, bevor Bette Midler noch irgendwem anders dankt!" Die US-Schauspielerin hatte zuvor eine überaus lange Dankesrede gehalten. "Oh verdammt, ich glaube, das habe ich laut gesagt", fügte Underwood an. Schon verschwand das Präsidentenpaar wieder - sie haben schließlich ein Land zu regieren.

Schauspieler Kevin Spacey / Robin Wright

Kevin Spacey / Robin Wright
Robin Wright und Kevin Spacey spielen in "House of Cards" das machthungrige Ehepaar Underwood.  Sony / David Giesbrecht
Kevin Spacey / Robin Wright
Der wohl skrupelloseste US-Präsident aller Zeiten: Sky zeigt in der fünften Staffel von "House of Cards", wie es mit Frank Underwood (Kevin Spacey) weiter geht.  Sky