"Längst inflationär": Scheidende "Tatort"-Kommissarin schlägt Alarm

Sabine Postel ist der Meinung, dass es zu viele "Tatort"-Teams gibt und die Reihe deshalb an Stellenwert verliert: "Die Rollen werden zwar immer noch mit sehr guten Schauspielern besetzt, aber das Ganze ist längst inflationär angelegt."

Von teleschau - der mediendienst

Sabine Postel
Sabine Postel ermittelt im Bremer "Tatort" an der Seite von Oliver Mommsen. Doch 2019 ist Schluss - die beiden hören als "Tatort"-Kommissare auf.  Foto: Radio Bremen / Stephan Pick

Seit 20 Jahren ist Schauspielerin Sabine Postel als Bremer "Tatort"-Kommissarin Inga Lürsen im TV zu sehen. 2019 ist allerdings Schluss, sie und ihr Kollege Oliver Mommsen hören auf. "Das mag blöd klingen, aber wir hatten tatsächlich beide das Gefühl, dass man aufhören sollte, wenn es am schönsten ist", begründete sie ihren Ausstieg im Interview mit der Agentur teleschau. Von Wehmut keine Spur: Die 63-Jährige findet, dass der ARD-Sonntagskrimi trotz hoher Einschaltquoten an Stellenwert verloren habe. "Der 'Tatort' ist kein Ritterschlag mehr für Schauspieler, wie er es einmal war. Die Rollen werden zwar immer noch mit sehr guten Schauspielern besetzt, aber das Ganze ist längst inflationär angelegt", kritisiert die Schauspielerin.

Laut Postel gebe es mittlerweile einfach zu viele Kommissare in zu vielen Städten und Regionen. Die Folge: Die durchschnittliche Überlebensdauer dieser Teams sei im Laufe der Zeit gesunken. Dies sei nicht im Sinne der Zuschauer, so Postel: "Es wird nicht mit eingerechnet, dass ein Großteil des ARD-Publikums nach wie vor älter als 40 Jahre ist und sich über Kontinuität freut." Auch wenn die gebürtige Niedersächsin 2019 aus dem "Tatort" aussteigt, denkt sie nicht daran, sich aus der Schauspielerei zurückzuziehen. Unter anderem ist sie weiterhin neben Herbert Knaup in der Anwaltsserie "Die Kanzlei" zu sehen. Das Erste zeigt neue Folgen ab 10. Oktober, immer dienstags, 20.15 Uhr. Der nächste Bremer "Tatort" ist am 22. Oktober im Programm und hat den Titel "Zurück ins Licht".

Schauspielerin Sabine Postel

Sabine Postel
Sabine Postel (hier mit Oliver Mommsen) meint, dass der "Tatort" an Stellenwert verliere. "Der 'Tatort' ist kein Ritterschlag mehr für Schauspieler. Jede Stadt möchte mittlerweile ein eigenes Team haben, und manchmal überleben diese Teams nicht sehr lange", so die 63-Jährige.  Foto: Radio Bremen / Stephan Pick
Sabine Postel
Sabine Postel spielt in "Die Kanzlei", ist aber auch schon lange beim "Tatort" tätig.  Foto: rbb / Georges Pauly
Sabine Postel
Sabine Postel spielt seit 2009 in der Serie "Die Kanzlei" mit, die in den ersten vier Staffeln den Titel "Der Dicke" trug und um den verstorbenen Charakterkopf Dieter Pfaff gestrickt war.  Foto: ARD / Georges Pauly