Zettelwirtschaft auf dem Smartphone

Nicht wenige machen ihre Ablage wenn möglich nur noch digital. Die kostenlose App "Adobe Scan" fotografiert Dokumente, wandelt sie in PDF-Dateien um und bietet eine Texterkennung.

Von Jan Treber

201751_324435_1_048.jpg
Adobe Scan fotografiert Dokumente und erkennt den Text.   Foto: Adobe

Trotz neuer Technologien muss man sich im Alltag noch immer mit einer Vielzahl an Dokumenten, Quittungen oder sonstigen Papieren herumschlagen. Dank hochwertiger Kameras in Smartphones lassen sich diese leicht als mobile Scanner verwenden. Praktische Lösungen mit allen notwendigen Funktionen für das Erfassen und Organisieren von Dokumenten kosten meist Geld. Eine der gelungenen kostenlosen Apps ist "Adobe Scan".

Die Funktionsweise ist simpel: Der Nutzer nimmt mit seiner Smartphone-Kamera zunächst ein Bild auf. Die "fortschrittliche Bildtechnologie" der App erkennt die Ränder automatisch und schärft die Inhalte. Anschließend kann man die Bilder etwa zuschneiden oder drehen, heraus kommt ein PDF-Dokument. Besonders praktisch ist die recht zuverlässige automatische Texterkennung durch OCR.

Zwar ist der Zugang zu den Scans seit dem letzten Update auch offline möglich. Allerdings benötigt man für die Nutzung der App grundsätzlich ein Adobe-Konto, denn die Daten werden in der "Adobe Document Cloud" abgelegt. Neben der Einführung des Offline-Zugriffs durchsucht Adobe Scan in der neuen Version unter anderem alle Fotos automatisch nach Dokumenten. Adobe Scan ist kostenlos für Android und iOS verfügbar.

Rubrik Computer - Internet