Serien-Häppchen auf dem Smartphone

Die innovative Streaming-App Blackpills setzt auf eine andere Art des Serien-Schauens. Manche sehen in der Plattform schon das neue Netflix.

Von Jan Treber

201749_324119_1_024.jpg
Mit der App Blackpills für Android- und iOS gibt es Serien-Unterhaltung im Mini-Format.   Foto: Blackpills

Wie wäre es mit einer kompletten Folge der Lieblingsserie an der Bushaltestelle? Geht nicht? Geht doch: Die großartige App Blackpills bietet spannende Serien-Unterhaltung im Mini-Format. Die Länge einer Episode überschreitet selten die Zehn-Minuten-Grenze. Die Entwickler des gleichnamigen Studios aus Frankreich machen sich die Tatsache zunutze, dass Jugendliche und junge Erwachsene zunehmend nur noch ihr Smartphone als Abspielgerät verwenden. So heißt es bei Blackpills auch: "Originalserien für einen mobilen Lifestyle".

Noch ist die App für Android und iOS kostenlos. Das könnte sich aber schon bald ändern. Aktuell kann man sich rund 30 Serien ansehen, einen großen Teil davon gibt es nur bei Blackpills. Darunter sind meist lustige und skurrile Formate wie "You got Trumped", "Exposed" oder auch "Making a Scene", einer Serie, in der sich James Franco mit einem Riesenjoint durch die Gegend schlägt.

Die App war anfangs nur in Frankreich und den USA an den Start gegangen. In Deutschland ist sie nun ebenso für Android und iOS verfügbar.

Rubrik Computer - Internet

weiterführende Links:

blackpills.com