Besser telefonieren mit drupe

Wem die integrierte Telefon- oder Kontakte App auf dem Smartphone nicht ausreicht oder wer von Spam-Anrufen heimgesucht wird, der ist mit drupe gut beraten. Auch sonst macht die einfache Organisation von Anrufen, Chats und Kontakten vieles leichter.

Von Jan Treber

201748_323948_1_048.jpg
drupe bietet eine intelligente Art, die Kommunikation auf dem Smartphone zu organisieren.   Foto: Screenshot YouTube / drupe

Trotz Datenschutz-Gesetzen passiert es schnell, dass die eigene Handynummer in falsche Hände gerät und man von Spam-Anrufen geplagt wird. Die App drupe für Android und iOS verschafft Abhilfe und erleichtert auch sonst vieles im Umgang mit Kontakten und Telefonaten. Denn drupe wird nach ein paar Handgriffen zur Kommunikationszentrale auf dem Smartphone - auch die Google-, WhatsApp oder Facebook-Telefonate- und Chats lassen sich mit der App organisieren. In der genial einfachen Benutzeroberfläche werden die Kontakte links und die installierten Apps rechts angezeigt. Per Drag & Drop legt man nun fest, ob der gewählte Kontakt eine WhatsApp-Nachricht, eine SMS oder eben einen Anruf erhalten soll. Darüber hinaus gibt es natürlich auch die guten alten Wähltasten.

Praktisch ist auch der neu hinzugefügte Anrufrekorder, der die Gespräche aufnimmt. Aber Vorsicht: Das ist nur mit Zustimmung des Gesprächspartners legal.

Der Funktionsumfang von drupe lässt kaum Wünsche offen. So unterstützt die App auch Dual-Sim, eine intelligente Anrufererkennung, Erinnerungsfunktionen und vieles mehr. Seit dem letzten Updaten wird jedoch zunehmend Werbung eingeblendet, worüber sich Nutzer bereits beschwerten. drupe ist kostenlos im Google Play Store erhältlich, für iOS gibt es eine Beta-Version.

Rubrik Computer - Internet