Urteil: Männliche Küken dürfen weiter getötet werden

Münster (dpa)  Das Töten männlicher Küken direkt nach dem Schlüpfen verstößt nicht gegen das Tierschutzgesetz. Das hat das Oberverwaltungsgericht Münster entschieden und damit mehrere Urteile von Verwaltungsgerichten in Nordrhein-Westfalen gegen einen Erlass der rot-grünen Landesregierung bestätigt.

Die Aufzucht der ausgebrüteten männlichen Küken sei für die Brütereien mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand verbunden und deshalb keine Alternative. NRW-Umweltminister Johannes Remmel zeigte sich nach dem Urteil enttäuscht. Das sei eine herbe Niederlage für den Tierschutz.