Schwarze Kasse bei Kirche: 50 Millionen aufgetaucht

Herford (dpa)   Die westfälische Landeskirche steht wegen einer fast 50 Millionen Euro schweren schwarzen Kasse unter Druck. Das Geld ist im Kirchenkreis Herford in Ostwestfalen aufgetaucht.

Es stammt aus einem Sondervermögen, das der Vorstand der Kreissynode bereits 1967 eingerichtet hat. Das teilte der Superintendent der Synode, Michael Krause, mit. Er bestätigte damit einen Bericht der «Neuen Westfälischen». Die westfälische Landeskirche ist die viertgrößte evangelische Kirche Deutschlands.