Juratovic fordert mehr Engagement der Bürger für die Demokratie

Heilbronn  Mit einem leidenschaftlichen Appell hat der Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic beim Internationalen Neujahrsfest von Diaphania am Samstag im Abraham-Gumbel-Saal in Heilbronn mehr Engagement für die Demokratie gefordert.

_DSC6247

„Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“, sagte Juratovic mit Blick auf die politische Großwetterlage, die ihm Sorgen bereite. Scharf kritisierte er US-Präsident Donald Trump, der auf das Recht des Stärkeren setze.

Auch in Europa sieht Juratovic Tendenzen der gesellschaftlichen Spaltung. Einige Staaten steuerten in Richtung Autokratie, während die repräsentative Demokratie unter Druck gerate.

„Wir müssen wachsam sein“, mahnte Juratovic. Man dürfe angesichts des Rechtspopulismus nicht wegschauen und schweigen, sondern seine „Stimme erheben für die Demokratie und unsere Werte“.

Seinen Verein bezeichnete der Diaphania-Vorstand als „unheimlich wichtige Friedensinitiative für Europa“. Demokratie und Frieden seien keine Selbstverständlichkeiten, sondern brauchten die Beteiligung der Bürger. jüp