Benefizgala im Zirkus bringt 14.725 Euro für Kinderprojekte

Heilbronn  Bürgerstiftung will Geld vor allem in Sprach- und Leseförderung sowie Gewaltprävention investieren.

Benefizgala im Zirkus bringt 14 725 Euro für Kinderprojekte
Scheckübergabe im Heilbronner Weihnachtszirkus: Kinder der Südstadtkids freuen sich über die große Spende, die HMG-Geschäftsführer Steffen Schoch (rechts) an Karl Schäuble von der Bürgerstiftung (links) überreichte.Foto: Mario Berger

Wenn im Programm des Heilbronner Weihnachtszirkus Spaghetti im hohen Bogen durch die Luft fliegen und silbern glitzernde Elefanten ihre Rüssel zum Gruß heben, dann schlagen Kinderherzen höher. Gerade an Weihnachten stehen hilfsbedürftige Kinder besonders im Fokus. Seit elf Jahren stellt der Weihnachtszirkus der Heilbronner Bürgerstiftung deshalb Eintrittskarten für eine Benefizgala zur Verfügung. Die Einnahmen kommen Kinderhilfsprojekten zugute.

Dank an Zuschauer

14.725 Euro sind jetzt durch die Eintrittsgelder für den Zirkus zusammengekommen, die laut dem Vorstandsvorsitzendem der Bürgerstiftung, Karl Schäuble, vor allem in die Sprach- und Leseförderung sowie in die Gewaltprävention bei Kindern investiert werden. "Die Gewaltprävention ist eines der ganz wichtigen Projekte der Bürgerstiftung", erklärte Schäuble und dankte den Zuschauern im Zelt, dass wieder eine so stattliche Summe zusammenkam.

Stellvertretend für alle Kinder waren an der Abendvorstellung mit der Scheckübergabe voller Stolz sieben Heilbronner Kinder dabei. Es sind "Südstadtkids", ein Projekt der Diakonie Heilbronn, das seit vielen Jahren von der Bürgerstiftung unterstützt wird. Im grellen Licht der Scheinwerfer standen die Kinder und Jugendlichen beisammen und streckten den Pressefotografen selbstbewusst den großen Scheck entgegen. "Am meisten freue ich mich jetzt auf die Elefanten", sagte eines der Mädchen auf Nachfrage von Steffen Schoch, dem Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH (HMG). Diese organisiert die Benefizgala und überreichte am Galaabend stellvertretend für die vielen Spender im Zuschauerraum den Scheck an die Bürgerstiftung.

Anfänge

Seit 2005, dem Jahr nach dem verheerenden Tsunami im Indischen Ozean, gibt es die Benefizgala im Weihnachtszirkus. Die Zirkusmacher Sascha Melnjak und Uwe Gehrmann stellen der Bürgerstiftung seither jedes Jahr einen Teil ihrer Karten zur Verfügung.

Mit insgesamt 3636 Eintrittskarten wurden schon 364.922 Euro gespendet. Im ersten Jahr gingen die Spendeneinnahmen zugunsten der Tsunami-Opfer an Unicef, inzwischen werden vor allem regionale Kinderprojekte unterstützt. red